Rudolf Hensel GmbH | Lack- und Farbenfabrik

Brandschutz-Beschichtungen ‚Made in Germany‘

Im Jahr 1922 wurde die Rudolf Hensel GmbH als Lack- und Farbenfabrik gegründet und hatte ihren Firmensitz bis in das Jahr 2001 in der Süderstraße 235 in Hamburg. Zunächst bildeten spezielle Schiffsfarben den Schwerpunkt der Produktpalette. Hiermit erarbeitete sich das Unternehmen in den 50ern eine führende Marktstellung – auch in Skandinavien. Auf der Suche nach neuen Herausforderungen erkannte man bei Hensel zu dieser Zeit die zunehmende Bedeutung des vorbeugenden baulichen Brandschutzes und widmete sich nun intensiv der Entwicklung von Brandschutz-Beschichtungen. Schon im Jahr 1953 wurde diese Kompetenz in Deutschland mit den ersten Patenten gewürdigt. Nationale und internationale Zertifizierungen folgten.

1998 wurde das Firmengelände um das Nachbargrundstück erweitert. Aber die expansive Nachfrage nach Hensel-Produkten weltweit erforderte dann im Jahr 2001 den Umzug in neue Produktionsräume. Das heutige Firmengelände der Rudolf Hensel GmbH liegt in Börnsen – kurz vor den Toren der Hansestadt – und umfasst ein Areal von 20.000 Quadratmetern. Hier finden sich neben dem Verwaltungsgebäude ein Technikum und Fertigungshallen ausgestattet nach neuestem Standard.

Brandschutz-Systeme der Produktreihen HENSOTHERM® und HENSOMASTIK® sind Sicherheitsprodukte. Sie schützen Menschenleben, erhalten Werte und bringen sicherheitstechnische und architektonische Aspekte harmonisch in Einklang. Hensel- Beschichtungssysteme sind nach DIN 4102 und nach EN 13501 bauaufsichtlich zugelassen und besitzen weitere internationale Zertifikate u.a. nach BS 476, VKF, UL 263 und GOST.

Die breite Produktpalette der Rudolf Hensel GmbH bietet zertifizierte dämmschichtbildende und ablativ wirkende Systeme von Brandschutz-Beschichtungen für Stahl, Holz, Beton und Kabel, für die Herstellung von Wand- und Deckenschotts und von Feuer beständige Fugen.

Mehrere Hensel-Produkte erfüllen die Anforderungen nach den „Zulassungsgrundsätzen zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten in Innenräumen“ (DIBt-Mitteilungen 10/2010) in Verbindung mit den NIK-Werten des Ausschusses zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten (AgBB) und empfehlen sich somit auch für den Einsatz in öffentlichen Bauten, die den Kriterien des Bewertungssystems „Nachhaltiges Bauen für Bundesgebäude“ des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung entsprechen müssen. Mit ihrer Non-VOC-Eigenschaft entsprechen diese Produkte den Kriterien des Amerikanischen LEED credit EQ c4.2. Ihre Emissionszertifikate nach ISO 16000 und nach dem Bewertungsschema des AgBB bringen Architekten und Planern sogenannte ‚credit points‘ für die Beurteilung des Umweltstandards eines Gebäudes nach BREEAM und bei der Auszeichnung mit dem Deutschen Gütesiegel Nachhaltiges Bauen (DGNB). Aufgrund französischer Emissionszertifikate wurden diese Produkte in die Emissionsklasse A+ (sehr geringe Emission) eingestuft.
Die Rudolf Hensel GmbH ist seit 1997 nach ISO 9001:2008 zertifiziert, agiert international und empfiehlt sich durch Flexibilität bei der Realisierung individueller Kundenwünsche.

Über 90 Jahre Kreativität, Qualitätsanspruch und intensiver Austausch mit den Kunden haben die Rudolf Hensel GmbH zu einem der führenden Hersteller von Beschichtungen für den vorbeugenden baulichen Brandschutz ‚Made in Germany‘ gemacht.

FEUER LÄSST UNS KALT

   

Karriere